Montag, 4. August 2014

Aktion: Ein Backbuch auf Wanderschaft [bambi backt]

Hallo Ihr Lieben!

Kennt ihr das nicht alle?
Jeder möchte die beste, tollste und überhaupt die schönste Torte / Kuchen / Plätzchen haben.
Mit diesem Backbuch von Ruth Moschner könnt ihr jetzt ganz schön angeben.


Dank Rebecca (bambi backt) darf ich bei ihrer tollen Wander-Nachback-Buch-Aktion mitmachen..
Nach einigen Schwierigkeiten ist die gute Ruth-2 auf den Weg gegangen und hat sich nun hier im beschaulichen Unterfranken bei mir einen kurzen Zwischenstopp geleistet, schließlich ist die gute auch schon seit Dezember 2012 unterwegs..

Vor mir waren schon 40 andere Teilnehmerinnen, die sich ein Rezept aus dem Buch ausgesucht haben und eventuelle Verbesserungsvorschläge etc. in das Buch geklebt, gekleistert usw.. haben ;)

Nun möchte ich auch meinen Senf dazu beitragen und euch nicht länger auf die Folter spannen.

Dekadenter Pistazienkuchen

Zutaten:
3 Eier
1 Prise Salz
125 g Puderzucker
150 g Butter
150 g Pistazienmark oder aber 2 Teelöffel Pistazienpaste
50 g Mehl

für die Deko: 150 g dunkle Kuvertüre; evtl. goldene Liebesperlen oder etc.

Zubereiten:

Ruth schreibt, man sollte vorher auf jeden Fall den Ofen vorheizen!
Als Erstes trennt man die Eier und schlägt das Eigelb mit 1 Prise Salz steif.
Unter ständigem Rühren lässt man die Hälfte des Puderzuckers einrieseln.

In einer zweiten Schüssel schlägt man Eigelb, mit der andern Hälfte des Puderzuckers, weiche Butter und das Pistazienmark.

Hier möchte ich darauf hinweisen, dass ich kein Pistazienmark verwendet habe, denn ich hatte noch Pistazienpaste zu Hause und das geht genauso ;)
Ich habe von der Pistazienpaste 2 Teelöffel hinzugegeben.

Anschließend wird der der Eischnee vorsichtig untergehoben.
Und der Teig in eine Form gefüllt.
Nun darf er 25 Minuten bei 155°Grad Heißluft backen.

Ruth schreibt:

"Denken Sie an eine elegante Dame, die ihren Kavalier freundlich vorbeiwinkt und achten Sie darauf, dass so wenig Luft wie möglich von dem fluffigen Eischnee verloren geht."
 
Nach dem Backen sollte der Teig 10 Minuten noch in der Form ruhen, danach auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.
Ich war so frech und hab ihn einfach in der Form auskühlen lassen und danach schön mit Kuvertüre, die über dem Wasserbad geschmolzen wurde, eingestrichen und einige gehackte Pistazien darübergestreut.
 
 
 
Ich danke dir liebe Rebecca, dass ich bei dieser tollen Aktion mitmachen durfte.
Was ich vielleicht noch anmerken möchte, ich finde es wirklich toll so ein Buch zu haben.
Die vielen kleinen Anmerkungen der anderen Mitbäckerinnen sind total schön zu lesen, ein wundervolles Buch, dass ich sehr gerne an die nächste Mitbäckerin versende und hoffe sie hat genau so viel Spaß wie ich es hatte.
Morgen wird der Kuchen verzehrt, denn da hat meine kleine Tochter Geburtstag..
Sie wird 3 und freut sich schon riesig darauf, denn dann darf sie endlich in der Kindergarten.

Kommentare:

  1. ....oh ja! Ich hatte genau so viel Spaß wie Du mit dem Buch!!!
    Es ist herrlich!
    Gestern erhalten, heute gebacken und verbloggt!
    Nun gehts weiter auf Reisen.....
    Alles Liebe und liebe Grüße an deine Tochter: Möge ihre Kindergartenzeit unter einem guten Stern stehen und von einer lieben Kindergartenfee begleitet sein! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass das Buch bei dir heile angekommen und du genauso viel Spaß beim Backen und Durchblättern hattest wie ich :)
      Meine Tochter freut sich schon wahnsinnig darauf endlich in den Kindergarten gehen zu dürfen und es wird auch höchste Zeit, man merkt einfach ihr fehlt so daheim etwas ;)
      Ganz liebe Grüße Kerstin :)

      Löschen